Caciocavallo von Ciminà

caciocavallo-ciminà-slowfood

Ciminà ist ein kalabrisches Dorf im Landesinneren in der Provinz Reggio Calabria auf etwa 350 Metern über dem Meeresspiegel genau auf der ionischen Seite der Provinz gelegen. An den Hängen des Aspromonte, wo das Klima durch lange, heiße Sommer und kalte, regnerische Winter gekennzeichnet ist, wächst auf dem lehmigen, fruchtbaren Boden Gras, das den Schafen schmeckt. Viehzucht und Landwirtschaft waren schon immer die Hauptbeschäftigung in diesen vorpromontanen Gebieten. Glücklicherweise wird die Käsetradition auch heute noch auf hohem Niveau gepflegt und die Traditionen, Aromen und Düfte weitergegeben. Viele Kleinstbetriebe in der Region verarbeiten die ausschließlich von ihren Tieren produzierte Milch und stellen daraus, wie schon immer, wertvolle Käsesorten her. Pezzata- und Podolica-Kühe, Ziegen und Schafe tragen alle zu diesen Nischenprodukten bei, für die diese Täler noch heute berühmt sind. Aus einer Mischung von Kuh-, Schafs- und oft Ziegenmilch wird in Ciminà seit Jahrhunderten bis heute der berühmte Caciocavallo, ein typischer Rohmilchkäse, in Form einer großen Flasche Pasta filata von Hand und ohne jegliche Zusätze hergestellt. Eine Molkereikunst, die über Jahrhunderte hinweg unverändert überliefert wurde, so dass sie mit dem Prädikat Slow Food Italien ausgezeichnet wurde. Der handgesponnene Caciocavallo wird dann in ein Salzbad gelegt und auf Stöcke gehängt, wo er bei kontrollierter Temperatur reift und nach etwa zwei Monaten verkauft werden kann. Mit seinem süßen, kräftigen Geschmack ist er unübertroffen in Bezug auf Geschmack und Sinneseindrücke. Heute wird er von Sterneköchen und Feinschmeckern geschätzt und auch ins Ausland exportiert. Worauf warten Sie noch, um ihn zu probieren?

Contattaci, ti risponderemo al più presto

Accetto le condizioni di trattamento dei dati del presente sito web
Ge
Ge

Select language