Omelette mit IGP-Tropea-Zwiebelschwänzen und kalabrischem Speck

    Ich war gerade in die sechste Klasse in Palmi gekommen, das nur wenige Kilometer von meinem Heimatort Seminara in Kalabrien entfernt liegt.
    Die Schule war eine sehr ernste Angelegenheit in der Familie: Man durfte nur die besten Schulen besuchen. Also bin ich im Morgengrauen aufgestanden. Der Bus, einer dieser blauen aus den 1970er Jahren der Ferrovie Calabro-Lucane, fuhr nur einmal um sieben Uhr morgens, und nur einmal auf der Rückfahrt, sehr spät, und ich kam gegen zwei Uhr nachmittags zu Hause an. Als ich an diesem Tag nach Hause kam, fand ich dort niemanden vor. Meine Eltern wohnten unter den Olivenbäumen, die für eine Gabella, eine Art Pacht der Früchte, verpachtet wurden, die teilweise mit einer Ölreserve an die Besitzer des Landes zurückgezahlt wurde, eine Praxis, die in diesen alten Latifundien, die vollständig mit Olivenbäumen bedeckt waren, noch immer üblich ist. Sicherlich aus der Not heraus, aber noch mehr aus Freude, der heimlichen Freude am Geschenk, einer Sehnsucht, die jeder Koch hegt, habe ich mich an einem Omelett versucht. Ich hatte schon oft gesehen, wie es gemacht wurde, und ich habe es ausprobiert, weil ich es eilig hatte, das kleine Spiel fertig zu stellen. Zu dieser Jahreszeit waren die Zwiebelschwänze von Tropea, im lokalen Dialekt Scalici genannt, gerade in die Höhe geschossen. Genau genommen sind Zwiebelschwänze eine Art Spross aus der Pflanzung der alten Zwiebel. Es handelt sich nicht um die Frucht des Samenkorns, das im Frühjahr wächst und die eigentliche Zwiebel mit kugelförmigem Boden hervorbringt, sondern um dünne Zwiebeln mit länglichem Querschnitt.
    Von oben beginnend habe ich drei Zwiebelschwänze in runde Stücke geschnitten und sie in drei Esslöffeln Öl gebraten, nachdem ich sie gesalzen hatte. Ich schnitt mit einiger Mühe hundert Gramm schwarze Schweinebacke mit Chilischote - es hing immer eine in der Küche - und bratete sie zusammen mit den Zwiebelschwänzen goldbraun. In der Zwischenzeit hatte ich den Teig aus vier leicht gesalzenen und gepfefferten Eiern zubereitet, den ich genau zum richtigen Zeitpunkt über die gebratenen Zwiebeln und die Backen goss, so dass er auf einer Seite eindickte.
    Es war sehr schwierig, ihn zu wenden, beim ersten Mal ist alles schwierig, also habe ich ihn schließlich auf einen Teller geschoben und so gewendet.

    Contattaci, ti risponderemo al più presto

    Accetto le condizioni di trattamento dei dati del presente sito web